Ihre Apotheke Landesbergen
Home  Leistung  Information  Notdienst  Kontakt  Partner  Über uns  Impressum  Links  Sitemap  LOGIN  
Weg mit dem Weihnachtsspeck

 

 

Wer Probleme mit dem Gewicht hat und zu Übergewicht neigt, ist an den Feiertagen arm dran. Es sei denn, er macht rechtzeitig eine Diät, speckt ein paar Pfund ab und muss Weihnachten nicht darben. Abspecken ist aber leichter gesagt, als getan. Denn Abnehmen kann nur der, der satt ist und das ist gerade bei Diäten oft ein Problem. Schließlich führen die meisten Übergewichtigen ihre Gewichtsprobleme auf allzu großen Hunger zurück. Hunger ist zugleich der Hauptgrund, warum so viele Diäten scheitern.

 

Ideal zum Abnehmen ist eine Baukasten-Diät, die Sie solange durchführen können, bis Sie ihr Traumgewicht erreicht haben. Bei der Baukastendiät stellen Sie selbst Ihren Diätplan anhand unserer Rezeptvorschläge zusammen. So können Sie die Gerichte, die Ihnen am besten schmecken, auswählen und das, was Sie nicht so gerne essen, weg lassen. Jeden Tag gibt es ein Frühstück, Mittag- und Abendessen und zwischendurch zwei kleine Zwischenmahlzeiten.

 

Verzichten Sie aber keinesfalls auf die Zwischenmahlzeiten. Diese halten nicht nur den Blutzuckerspiegel (und damit die Leistung) konstant, sie dämpfen auch den Heißhunger, der zwischen den Hauptmahlzeiten auftreten kann. Noch ein Tipp: Trinken Sie 15 Minuten vor den Mahlzeiten ein Glas Brottrunk mit Wasser verdünnt. Das ist nicht nur gut für die Verdauung, die Flüssigkeit füllt den Magen und dämpft etwas das Hungergefühl.

 

Während der Diät sollten Sie viel trinken. Trinken Sie zusätzlich zu den in den Mahlzeiten angegebenen Getränken mindestens 1 Liter Wasser, Mineralwasser, Früchte- oder Kräutertee. Zu empfehlen ist Mate oder GuaranaMatetee. Er liefert wertvolle Mineralien und Spurenelemente und dämpft zudem den Hunger.

 




Kalorien-Spartipps für die Weihnachtstage

 

Die Weihnachtszeit ist die falsche Zeit zum Abnehmen.“ Wer mit dieser Einstellung in die Adventszeit geht, hat das Rennen um die Pfunde schon verloren und läuft Gefahr, schnell ein paar Pfunde zuzulegen. Unser Rat: Gerade in der Weihnachtszeit macht es Sinn, eine Diät zu machen.

 

Gemeint ist jedoch keine Radikalkur oder gar eine Null-Diät, sondern vielmehr das Bestreben, sich bewusster zu ernähren und dabei zugleich auf die Kalorien zu achten. Es geht auch gar nicht darum, jetzt so viele Kilos wie möglich zu verlieren, denn gerade in der Weihnachtszeit ist es schon schwer genug, sein Gewicht überhaupt zu halten. Allzu groß sind die Verlockungen, die über Weihnachtsbäckerei, Bratäpfel und andere Genüsse entstehen.

 

Es geht einfach darum, das zu vermeiden, was wirklich dick macht und andere Leckereien in Maßen zu genießen. Dabei sollen Ihnen die folgenden Tipps helfen:

 

Wer gerne Süßes mag, muss nicht darauf verzichten. Genießen Sie diese Leckereien aber nur in Maßen. Achten Sie darauf, Süßes erst gar nicht auf Vorrat zu kaufen.
Essen Sie pro Tag nur 2-3 Plätzchen oder 1 Stück Stollen. Verzichten Sie beim Kaffee auf Sahne und Zucker. Verwenden Sie stattdessen fettarme Milch und Süßstoff.
Schaffen Sie einen gesunden Ausgleich, indem Sie mehr Obst oder Salat essen, beispielsweise für jedes zusätzliche Stück Kuchen eine Portion Salat.
Verwenden Sie Fruchtzucker zum Backen. Fruchtzucker hat genauso viel Kalorien wie normaler Zucker, aber eine höhere Süßkraft. Wer mit Fruchtzucker backt, kann 1/3 weniger Zucker verwenden. Allerdings: Das Gebäck bräunt schneller, daher stets auf Sicht backen.
Wer auf Süßes nicht verzichten kann, sollte Bratäpfel probieren. Ein Bratapfel enthält mit Füllung nur halb soviel Kalorien wie ein Stück Stollen. Er stillt aber den Heißhunger auf Süßes ohne zu belasten.

 

 

Zum Anfang

Home  Leistung  Information  Notdienst  Kontakt  Partner  Über uns  Impressum  Links  Sitemap  LOGIN